Für alle statt für wenige


Kein Niederflur-Rollmaterial von Gossau, Flawil, Uzwil und Wil Richtung Zürich – Was tut der Kanton?

1.Februar.2016

Zum Fahrplanwechsel 2016 wurden nicht nur wichtige Entlastungszüge frühmorgens gestrichen, es ist auch das Niederflur-Rollmaterial von Gossau, Flawil, Uzwil und Wil Richtung Zürich verschwunden. Als Ersatz werden teilweise über 30 Jahre alte Zugkompositionen verwendet. Der Einsatz von altem Rollmaterial ohne tiefem Einstieg bedeutet eine massive Verschlechterung des Bahnangebots für Bahnreisende in den genannten Städte und Gemeinden. Für Rollstuhlfahrende, Gehbehinderte, Familien, Kinder und alte Menschen ist diese Situation nicht hinnehmbar. Gerade auch für den Bahnhof Wil als zweitgrösster ÖV-Knoten des Kantons St. Gallen mit seinen jährlich rund 4,2 Millionen Umsteigebeziehungen ist diese Situation nicht haltbar. Die St.Galler Regierung muss alles in ihrer Macht stehende tun, damit spätestens mit dem nächsten Fahrplanwechsel wieder qualitativ hochwertiges Niederflur-Rollmaterial Richtung Zürich eingesetzt wird.

Ich bitte die Regierung um Beantwortung folgender Fragen:

1. Was unternimmt die Regierung, dass rasch wieder Niederflur-Rollmaterial Richtung Zürich zum Einsatz kommt?
2. Ab wann können die betroffenen Gemeinden wieder mit Niederflur-Rollmaterial Richtung Zürich rechnen?
3. Kann allenfalls der IC-Doppelstöcker für die Schnellzughalte in Gossau, Flawil, Uzwil und Wil wieder in Einsatz kommen?»

26. Januar 2016 Sulzer-Wil




SP vor Ort