Für alle statt für wenige


Velounterführung am Bahnhof ade!

9.Januar.2020

Von Christof Kälin, Stadtparlamentarier Wil, Kantonsratskandidat

Weil die SBB die Gleisanlagen am Bahnhof Wil umbauen, wird die einzige sichere Veloverbindung zwischen Stadtzentrum und Südquartier bald wegfallen. Das darf nicht sein!

Wil | VelofahrerInnen sind sich seit Jahren gewohnt, dass sie die Personenunterführung zwischen Migros und Post am Bahnhof Wil befahren können. Diese Verkehrsverbindung stellt einen wichtigen Pfeiler im städtischen Netz der Velowege dar und wird von den BewohnerInnen des Südquartiers, BesucherInnen der Sportanlage Bergholz und KantonsschülerInnen rege benutzt.

Leider ist den wenigsten bewusst, dass diese Verbindung von der Grundeigentümerin SBB nur als Provisorium und auf Zusehen geduldet wird. Die SBB sind nun gesetzlich gezwungen, bis 2023 den barrierefreien Zugang zu den Gleisanlagen zu gewährleisten und planen wegen des zunehmenden Personenverkehrs, gleichzeitig die Unterführung statisch und funktionell zu ertüchtigen. Der Umbau ist auf das Jahr 2021 geplant und ab diesem Zeitpunkt werden VelofahrerInnen diesen Weg nicht mehr befahren dürfen. Der Wegfall dieser Veloverbindung reisst eine Lücke in das städtische Verkehrsnetz und wäre ein grosser Rückschritt für die Wiler Velostrategie. Denn die Unterführung Ost ermöglicht als einzige zentrale Verbindung die sichere Querung der SBB-Linie, während die Unterführung zwischen Ilge und Hubstrasse wegen der zwei angrenzenden Kreisel besonders für Kinder und Senioren ein erhöhtes Unfallrisiko darstellt. Eine Zunahme von Velounfällen dürfen wir nicht in Kauf nehmen!

Eine Machbarkeitsstudie zeigt, dass durch den Einbezug des nicht mehr genutzten Posttunnels eine parallele Veloinfrastruktur ins Projekt integriert und dieses kostengünstiger finanziert werden kann. Dafür braucht es jetzt aber die klare Unterstützung aus der Bevölkerung. Nutzen Sie Ihre persönlichen Kontakte zu Politik und Verwaltung, schreiben Sie ein Mail oder einen Leserbrief, um sich für den Erhalt der einzigen sicheren Veloverbindung zwischen Südquartier und Stadtzentrum einzusetzen.




SP vor Ort